.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2016_17_nw_kw2.jpgDer Nachwuchs des FC Wacker Innsbruck ist in den Wintermonaten bei vielen Turnieren im In- und Ausland engagiert und sucht den Vergleich mit internationalen Gegnern. In der vergangenen Woche war die U7 mit zwei Teams in Innsbruck im Einsatz. Die U12 war beim Internationalen Hallenfußball Festival in Gaflenz in gleich zwei Altersklassen vertreten und die U18 spielte beim Internationalen Hallenturnier in Rosenheim.

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2016_17_nw_kw2_2.jpgPosidonas U7 Cup 2017

Zehn Mannschaften aus Bayern, Niederösterreich und Tirol folgten der Einladung des FC Wacker Innsbruck in die Leitgebhalle, bei dem unsere U7 mit 2 Mannschaften antrat, um allen Talenten wichtige Spielpraxis zu ermöglichen. Wacker Innsbruck I gewann alle seine Gruppenspiele und zog mit einem Torverhältnis von 22:0 souverän ins Halbfinale ein. Dort traf man auf Wacker Innsbruck II, das in seiner Gruppe nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz den zweiten Platz belegte. Dem haushohen Favoriten SPG Germering (München), wurde ein 0:0 abgerungen und auch in dem entscheidenden Spiel um den Aufstieg gegen den sehr starken FC Kufstein erkämpften sie sich ein 1:1. Aufgrund dieser sehr emotionalen, und kräfteraubenden Partien, konnten sie an ihre vorherigen klasse Leistungen nicht anknüpfen und unserer ersten Mannschaft nichts mehr entgegensetzen und verloren das Halbfinale mit 6:0. Später ging leider auch das Spiel um Platz 3 knapp mit 0:1 gegen den SV Längenfeld  verloren.

So kam es in einem packenden, bis zur letzten Sekunde spannenden Finale zum Aufeinandertreffen von SVG Germering und Wacker Innsbruck I. Aus den Niederlagen vor wenigen Wochen gegen die Münchner gelernt (0:4 und im Finale 0:2), zeigten sie sich die Schwarz-Grünen in der Defensivarbeit und dem Positionspiel stark verbessert. Es entwickelte sich ein erstklassiges Match, bei dem man manchmal nicht glauben konnte, dass da erst Sechsjährige spielten. Leider gelang Germering dann doch das 0:1, doch die Schützlinge von Onur Yayar gaben nicht auf, erhöhten den Druck und hatten neben einem Lattenschuss eine Vielzahl von Chancen. Kurz vor Schluss bejubelten die Zuschauer der vollen Leitgebhalle sogar den vermeintlichen Ausgleich, aber der Ball hatte wohl die Torlinie nicht zur Gänze überschritten und so ging der Turniersieg an den sehr professionell und sehr sympathisch auftretenden SVG Germering.

Die Jungs gingen dennoch nicht ohne Titel nach Hause, denn neben dem Torschützenkönig Amel Music (16 Tore), stellte der FCW auch mit David Grigoryan den besten Torhüter des Turniers, der sich mit teils unglaublichen Paraden diesen Titel wahrlich verdient hatte. Auch FC Wacker Legende und AKA U18 Trainer Andreas Spielmann zeigte sich erfreut über die starken Leistungen unseres Nachwuchses.  

Fazit: Wer mit einem Torverhältnis von 28:1 „nur“ Zweiter wird, darf sich ein bisschen ärgern, hat aber auch sehr viel richtig gemacht und taktisch und spielerisch zeigt der Trend stark nach oben.

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2016_17_nw_kw2_1.jpgZweimal auf dem Stockerl

Vergangene Woche spielte unsere U12 beim Internationalen Hallenfußball Festival Sport Harreither Cup 2017 gegen Top-Teams aus Deutschland, der Ukraine und Österreich. Diesjährige Teilnehmer waren die Junioren (2005er) von Austria Wien, SV Ried, SKN St.Pöten, FAC Wien, NSG Inneres Ennstal, ATSV Neuzeug, SG Waidhofen/Ybbs, SV Losenstein, Nika 05 aus der Ukraine und SV Zuchering aus Deutschland sowie Wacker Innsbruck.
Die Schwarz-Grünen aus Innsbruck spielten ein tolles Turnier und mussten nur gegen den Turniersieger Austria Wien eine Niederlage einstecken. Schlussendlich wurde der gute 3. Platz belegt.

Gruppenspiele:
FC Wacker Innsbruck - SV Ried 5:0
FC Wacker Innsbruck - Nika 05 3:2
FC Wacker Innsbruck - ATSV Neuzeug 6:0

Viertelfinale:
FC Wacker Innsbruck - SV Zuchering 4:0

Halbfinale:
FC Wacker Innsbruck - Austria Wien 2:3

Spiel um Platz 3:
FC Wacker Innsbruck - SG Waidhofen/Ybbs 4:0

Am nächsten Tag spielte Wacker Innsbruck mit der selben Mannschaft auch beim U13 Turnier mit. Dort erreichte man gegen Jahrgangsältere, ebenso wie am Vortag, den 3. Platz!

Nach dem 1. Platz in Linz im Dezember konnte die FCW U12 auch bei diesem Turnier überzeugen. Trainer Bünyamin Okur war mit seiner Mannschaft an beiden Tagen sehr zufrieden.

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2016_17_nw_kw2.jpgU18 hält dagegen

Die U18 (Jahrgang 1999/2000) spielte beim Hallenturnier in Rosenheim als Jüngstes Team ein gutes Turnier. Anders als in den Hallenturnieren zuvor (dritte Teilnahme) konnte sich das Team auf Parkett besser einstellen und in den Leistungsvergleichen gegen Jahrgangsältere (1998) durchaus überzeugen und sich gegen einige Mannschaften behaupten.

Im vierten Gruppenspiel gegen TSV Bad Endorf ging es um Platz zwei in der Gruppe. Ein Unentschieden hätte gereicht um sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Diesmal musste man sich aber geschlagen geben und verpasste so nur knapp das Halbfinale. Am Ende standen drei Siege, zwei Niederlagen und Platz 7 auf dem Konto.

Aufstellung FC Wacker Innsbruck U18:
Zagorz, Brandstätter, Viertler, Katz, Glavas, Günar, Lorenz, Risteski, Jani, Mitrovic

Gruppenspiele:
FC Wacker Innsbruck - SB/DJK Rosenheim 2:5
FC Wacker Innsbruck - JFG Inn-Achental 3:2
FC Wacker Innsbruck - SV Westerndorf 3:2
FC Wacker Innsbruck - TSV Bad Endorf 1:4

Platzierungsspiel um Platz 7:
FC Wacker Innsbruck - SG Raubling/Großh./Nickl. 3:3, 4:3 n.V.

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron