.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2017_18_nw_kw35.jpgAm kommenden Wochenende erfolgt in vielen Nachwuchsklassen der Auftakt in die neue Saison. Seit knapp einem Monat wird auch im Nachwuchs des FC Wacker Innsbruck eifrig auf den Saisonstart hingearbeitet und neben vielen, vielen Trainingseinheiten natürlich auch fleißig getestet. Von der U13 erreichte uns ein Bericht zum Testspiel gegen das NLZ Chiemgau/Traunstein.

 

Gelungener Ausflug nach Bayern

Zu einem Testspiel verschlug es unsere wackere U13 (Jahrgang 2006) am Sonntag, dem 27.8.2017, nach Bayern. Am Vormittag stand ein Testspiel gegen das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) Chiemgau/Traunstein des Bayerischen Fußballverbands am Programm. Gespielt wurde in drei Dritteln zu je 25 Minuten. Bei tollen Bedingungen entwickelte sich ein ansehenliches Spiel. Es gab viele Torchancen auf beiden Seiten und einige wirklich gut herausgespielte Möglichkeiten der Schwarz-Grünen, welche in den alltäglichen Trainingseinheiten erarbeitet wurden. Das NLZ zeigte schnelles Umschaltspiel, das unsere Abwehr immer wieder vor Probleme stellte. Im letzten Drittel wurde dem FC Wacker Innsbruck der Spielaufbau zur Gänze überlassen. Die frische Garnitur des NLZ (angetreten mit den Jahrgängen 2006 und 2007 mit je 10 Feldspielern) zog sich bis kurz vor die Mittellinie zurück. Hier zeigte sich dann besonders, dass in Sachen Raumaufteilung und Kombinationsspiel bei der FCW U13 noch viel Luft nach oben ist. Trotzdem entschied das wackere Nachwuchsteam jedes Drittel mit zwei Toren Unterschied für sich. Am Ende stand es 12:6 für Wacker Innsbruck.

Anschließend an ein gemeinsames Mittagessen in Traunstein stand zum Abschluss des Tages ein Besuch des Fußballgolf Soccerparks in Inzell auf dem Programm. Auf insgesamt 18 Bahnen wurde schnell der Ehrgeiz von Spielern, Eltern und Trainern geweckt. Es konnten in den gut 2,5 Stunden so manche äußerst „kreative“ Lösungsmöglichkeiten für die teils sehr fordernden Bahnen beobachtet werden.

An dieser Stelle möchte das Trainerteam Daniel Wilson und Thomas Schrettl ein Dankeschön an die FCW-U12-Mannschaft und deren Spieler senden, die bei der U13, aufgrund großteils urlaubsbedingter Abwesenheiten, desöfteren ausgeholfen haben!

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron