.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2017_18_fcwIII1.jpgDie Wacker Juniors trafen beim Spitzenspiel der 2. Klasse Mitte auf die bis dato ungeschlagene zweite Mannschaft des SV Telfs. Nach schwieriger Anfangsphase und Hilfe der Gäste war das Spiel dann doch eine überraschend klare Angelegenheit für die Stoff-Truppe.

 

Überraschend klare Sache

Bei unwirtlichen Verhältnissen traf Wacker Innsbruck III am Sonntag beim Heimspiel am Reichenauer Kunstrasenplatz auf SV Telfs 1b. Die Telfer waren zu Beginn des Spiels der erwartet schwere Gegner, waren sie bis vor dem Match doch ebenso ungeschlagen wie die Gastgeber. Es brauchte schon einige Hilfe für die Schwarz-Grünen um auf die Siegerstraße einzubiegen, doch in der 19. Minute tat Zobl den Wackerianern den Gefallen. Er bezwang seinen eigenen Tormann mit einer unglücklichen Aktion. Danach tat sich die Stoff-Elf leichter und legte acht Minuten später durch einen Treffer von Nico Brandstätter nach. Telfs steckte der Doppelschlag sichtlich in den Knochen, konnte sich aber in der Folge wieder etwas davon erholen und das Spiel offener gestalten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff nahm Lukas Tinzl Maß und versenkte das Leder zum 3:0-Pausenstand.

Mit neuem Elan kam der Gegner aus der Halbzeit-Besprechung und nutzte eine Unachtsamkeit zum Anschlusstreffer durch Härting (49.). Doch der störte die Juniors nicht lange, denn es sollte der große Auftritt von Boris Mitrovic folgen. Zunächst stellte er in der 55. Minute den Drei-Tore-Abstand wieder her und baute diesen mit seinem zweiten Treffer sechs Minuten später weiter aus. In der 72. Minute sah Philipp Prudlo für eine klare Torchancenverhinderung die Rote Karte. Doch auch mit einem Mann weniger hatte FCW III das Spiel unter Kontrolle. Der eingewechselte Erol Shala traf kurz vor Schluss zum 6:1 und Arian Kaygisiz, ebenfalls zuvor eingewechselt, setzte in der Nachspielzeit den Schlusspunkt zum klaren 7:1-Sieg.

Fazit

Nach einigen Problemen in der Anfangsphase setzten sich die Juniors mit temporeichen Kombinationsspiel durch und glänzten vor dem Tor mit Effizienz.

Spieldaten:
2. Klasse Mitte, 6. Runde
FC Wacker Innsbruck III - SV Telfs 1b 7:1 (3:0)
Sonntag, 17.09.2017
Kunstrasen Reichenau
100 Zuschauer

FC Wacker Innsbruck III: Hangl, Senol, Dzodan, Viertler, Prudlo, Cimen, Brandstätter, Gavric (67. Kagisiz), Mitrovic (77. Shala), Schrimpf (84. Muzaferovic), Tinzl

SV Telfs 1b: Gerhold, Härting (79. Pickelmann), A. Ölmez, Zobel, K. Ölmez, Ribis, Markt, Yaman (46. Öney), Neuner, Klieber, Kolic (46. Sahan)

Torfolge: 1:0 Härting (19., Eigentor), 2:0 Brandstätter (27.), 3:0 Tinzl(44.), 3:1 Härting (49.), 4:1 Mitrovic (55.), 5:1 Mitrovic (61.), 6:1 Shala (82.), Kaygisiz (92.)

Verwarnungen: Tinzl bzw. Klieber

Rote Karte: Prudlo

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron